drucken

Love & Mercy

Love & Mercy

US/GB, 2014, 122 min, R: William Pohlad, K: Robert Yeoman, D: John Cusack, Paul Dano, Elizabeth Banks, Paul Giamatti, Jake Abel, Kenny Wormald 


Kompromissloses Porträt über den kometenhaften Aufstieg und Fall von Brian Wilson, dem kreativen Kopf der »Beach Boys«, untermalt mit den wegweisenden Songs der Pop-Legende.

Beach-Boys-Anführer Brian Wilson ist Mitte der Sechzigerjahre auf dem Zenit seiner Schaffenskraft angekommen. Mit »Pet Sounds« definiert er die Popmusik neu, und nun setzt er an, mit »Smile« sein Meisterwerk zu schaffen. Doch im Innern nagen die Stimmen in seinem Kopf, Druck von der Plattenfirma, dem Rest der Band und seinem tyrannischen Vater treiben ihn in die Psychose. 20 Jahre später ist Wilson ein Wrack, und doch verliebt sich die Autoverkäuferin Melinda in ihn und beginnt mit seiner Rettung. Ebenso unkonventionelles wie nachhaltig effektives Biopic über eines der großen Genies der Popmusik, der an der eigenen Genialität zerbrach und erst Jahrzehnte später gerettet werden konnte. Nach einem Drehbuch von Oren Moverman inszenierte Bill Pohlad die Lebensgeschichte mit zwei Schauspielern, die sich nicht übermäßig ähnlich sehen: Paul Dano und John Cusack sind wunderbar als Wilson, der Film trägt mit Gespür für Raum und Zeit und atmosphärischer Dichte das Seine zum Gelingen bei. Den Rest übernimmt die gottgleiche Musik.

Es sind keine Spieltermine für diesen Film vorhanden.
Love & Mercy
KIK 2017/18Sommerkino 2017Musikfilm Special: It was fifty years ago today! The Beatles: Sgt. Pepper & beyondKunst im Kino - Saison 2017
schliessen [X]
Film der Woche: Der Wein und der Wind