drucken

Sirens

Sirens

US/LB 2022, 79 min, R: Rita Baghdadi, K: Rita Baghdadi 


Libanesisch, weiblich, queer – und eine Thrash-Metal-Band: "Sirens" porträtiert die erste weibliche Metal-Band in Nahost.

Tagsüber arbeitet Lilas als Musiklehrerin für Kinder - nachts steht sie mit ihren Bandkolleginnen der queeren Thrash-Metal-Band "Slave to Sirens" auf den Bühnen von Beirut. Neben ihren Ambitionen als Musiker*innen dokumentiert der Film auch intime Momente, Freundschaft, Sexualität und Streit, vor dem Hintergrund einer homophoben Gesellschaft und eines von korrupten Eliten regierten Landes.

RITA BAGHDADI
* 1985, Washington DC. Filmstudium in Chicago. Ihre ersten beiden Dokumentarfilme CITY RISING (2018) und MY COUNTRY NO MORE (2019) behandeln Gentrifizierung in Kalifornien bzw. Strukturwandel im ländlichen North Dakota. SIRENS ist der dritte Dokumentarfilm der vielfach ausgezeichneten Regisseurin.

Es sind keine Spieltermine für diesen Film vorhanden.
Sirens
SpecialsKinderkino SpecialsAhoi! KinoKunst im Kino - Exhibition an Screen Klassik im Kino
schliessen [X]
Film der Woche: Schaechten