drucken

Zuhause bei meinen Müttern

Em Casa das Minhas Maes

AT 2020, 40 min, R: Vivian Bausch 


Die Suche nach Familie, der Bedeutung von Mutterschaft, nach Identität. Der künstlerische Versuch, sich all dem zu nähern, wird dabei immer wieder selbst zum Thema.

Auf der Suche nach Familie und der Bedeutung von Mutterschaft (re)konstruiert Bausch ihre Kindheitserinnerungen, ihre Sehnsüchte und die durch den stetigen Ortswechsel zwischen Brasilien und Österreich entstehende Zerrissenheit. Der damit einhergehenden Uneindeutigkeit entspricht die filmische Form, welche die intime Geschichte nicht linear und mit Anspruch auf Vollständigkeit darstellt. Anhand einzelner Ausschnitte aus dem Leben hier wie dort, in Gesprächen mit Familien und nicht zuletzt auf den Wegen zwischen diesen beiden Welten begibt sie sich fragmentarisch auf die Suche nach der eigenen Identität. Und immer wieder wird der Prozess des Filmemachens, gleichsam des künstlerischen Versuchs, sich all dem zu nähern, selbst zum Thema. Dadurch sehen die Zuseher*nnen nicht nur ein behutsam gezeichnetes Porträt, sondern werden auch mit Fragen nach dessen Produktionsbedingungen konfrontiert, die wiederum auf die zentrale Rolle der Frauen und Mütter in diesem Film sowie auf deren Arbeit verweisen, die, ansonsten oft nicht wahrgenommen, hier sichtbar gemacht wird.

Es sind keine Spieltermine für diesen Film vorhanden.
Zuhause bei meinen Müttern
Best of CinemaFilmbrunchKunst im Kino - Saison 2020/21Joahn Williams - Live in ViennaKlassik im Kino