drucken

Billie

Billie

GB 2020, 96 min, R: James Erskine, K: Tim Cragg, D: Billie Holiday, Charles Mingus, Tony Bennett, Count Basie 


In seinem Dokumentarfilm BILLIE verknüpft der britische Regisseur James Erskine aufwendig restauriertes Archivmaterial und bisher ungehörte Tonbandaufnahmen.

Ihre ungewöhnliche Stimme und ihre Lieder voll emotionaler Strahlkraft machten sie weltberühmt: Jahrzehnte vor der #BlackLivesMatter-Bewegung lieferte Billie Holiday mit ihrem Song „Strange Fruit“ den Soundtrack für die Bürgerrechtsbewegung der amerikanischen People of Colour ‒ eine selbstbewusste und politisch denkende Frau und ein musikalisches Genie. Als erste schwarze Frau in einer weißen Band brach Billie Holiday mit gesellschaftlichen Konventionen und entwickelte eine unverwechselbare Vokaltechnik, durch die sie ihre Stimme wie ein Instrument zum Klingen brachte.
Zum ersten Mal sieht man in der Dokumentation eine Aufzeichnung von „Lady Day“ in Farbe: Mit BILLIE zeichnet Erskine das bewegende, vielschichtige Porträt einer Sängerin, deren kurzes Leben durch ihre spektakulären Shows, Exzesse und den Willen zur Rebellion gekennzeichnet war. Ein grandioses filmisches Denkmal für eine Musiklegende.

__Fesselnd…und intelligent… Ein Film, der beinahe weint. – Variety

__So nah waren wir Billie Holiday noch nie. – Neue Zürcher Zeitung

Es sind keine Spieltermine für diesen Film vorhanden.
Billie
Moviemento-Programmzeitung
Nr 380 - November 2021
FilmbrunchKunst im Kino - Saison 2020/21Klassik im Kino