drucken

Epicentro

Epicentro

AT/FR 2020, 109 min, Span./OmdtU, R: Hubert Sauper, K: Hubert Sauper 


Der neue Dokumentarfilm des Oscar®-nominierten Regisseurs Hubert Sauper ist das eindringliche Portrait
eines „utopischen“ Kuba und seiner abgehärteten Bevölkerung.

EPICENTRO, ein eindringliches und metaphorisches
Porträt des postkolonialen, „utopischen“ Kubas, in dem die Explosion des Kriegsschiffes USS Maine 1898 im
Hafen von Havanna immer noch nachhallt. Dieser Urknall beendete die spanische Kolonialherrschaft in Amerika
und läutete die Ära des amerikanischen Imperiums ein. Gleichzeitig und am gleichen Ort wurde ein mächtiges
Instrument der Eroberung geboren: das Kino als Propagandawerkzeug. In EPICENTRO erkundet und befragt
Hubert Sauper Menschen in Havanna – hört und sieht besonders die Kinder, die „jungen Propheten“ – die
von einem Jahrhundert des Interventionismus und der Mythenbildung erzählen – und hinterfragt damit Zeit,
Imperialismus und die Kunstform Kino an sich.

Nächste Spieltermine:

So. 27. Juni 18.00 Uhr OmU Movie 3
Zum Reservieren klicken Sie bitte auf den gewünschten Termin. Bitte beachten Sie, dass u. U. nicht für jede Vorstellung reserviert werden kann.
Programmänderungen (auch Saalwechsel) vorbehalten.
Epicentro
Quo vadis, AidaÖsterreichischer Filmpreis on TourKulinarisches Kino: Die TrüffeljägerDas Weiterleben der Ruth KlügerAugenblicke - Kurzfilm im Kino 2021Kunst im Kino - Saison 2020/21
schliessen [X]
Film der Woche: FUCHS IM BAU