drucken

Undine

Undine

DE/FR 2020, 90 min, OdF, R: Christian Petzold, K: Hans Fromm, D: Paula Beer, Franz Rogowski, Jacob Matschenz, Maryam Zaree, Gloria Endres de Oliveira, Rafael Stachowiak 


Drama von Auteur Christian Petzold, der den Undine-Mythos mit den Hauptdarstellern Paula Beer und Franz Rogowski neu erfindet.

Undine lebt in Berlin. Ein kleines Appartement am Alexanderplatz, ein Honorarvertrag als Stadthistorikerin, ein modernes Großstadtleben wie auf Abruf. Als ihr Freund Johannes sie verlässt, bricht eine Welt für sie zusammen. Der Zauber ist zerstört. Wenn ihre Liebe verraten wird, so heißt es in den alten Märchen, muss sie den treulosen Mann töten und ins Wasser zurückkehren, aus dem sie einst gekommen ist.
Undine wehrt sich gegen diesen Fluch der zerstörten Liebe. Sie begegnet dem Industrietaucher Christoph und verliebt sich in ihn. Es ist eine neue, glückliche, ganz andere Liebe, voller Neugier und Vertrauen. Atemlos verfolgt Christoph ihre Vorträge über die auf den Sümpfen gebaute Stadt Berlin, mühelos begleitet Undine ihn bei seinen Tauchgängen in der versunkenen Welt eines Stausees. Doch Christoph spürt, dass sie vor etwas davonläuft. Undine muss sich dem Fluch stellen. Diese Liebe will sie nicht verlieren.
UNDINE ist Christian Petzolds faszinierende Neuinterpretation des Mythos der geheimnisvollen Wasserfrau Undine, die nur durch die Liebe eines Menschen ein irdisches Leben führen kann: ein modernes Märchen in einer entzauberten Welt, die Geschichte einer Liebe auf Leben und Tod.

REGIESTATEMENT
„Ihr Menschen! Ihr Ungeheuer!“ So beginnt Ingeborg Bachmanns Erzählung „Undine geht“.
Undine ist die verratene Wasserfrau. In der alten Mythologie lebt sie in einem Wald, in einem See. Ein Mann, der eine Frau unglücklich liebt, dessen Liebe nicht erwidert wird und aussichtslos ist und der nicht mehr weiß, wohin mit sich, seinen Gefühlen, der unfassbar verzweifelt ist, der kann in den Wald, an das Ufer des Sees gehen und Undines Namen rufen.
Sie wird kommen. Und sie wird ihn lieben. Diese Liebe ist ein Vertrag. Nie darf sie verraten werden. Wenn sie verraten wird, dann muss der Mann sterben. Nun ist es so, dass der, der liebt und geliebt wird, leicht und frei und auch wieder liebens- und begehrenswert erscheint. In der Mythologie interessiert sich plötzlich die aussichtslos Angebetete wieder für den Mann. Der Mann verlässt Undine. Er wird die andere, die Ursprüngliche, heiraten. In der Hochzeitsnacht betritt Undine das Schlafzimmer, umarmt den Mann in einer Blase aus Wasser, in der er ertrin-ken wird. „Ich habe ihn totgeweint!“, wird sie den herbeieilenden Dienern entgegenstammeln, bevor sie im Wald, im See, verschwinden wird.
Unsere Undine ist eine Stadthistorikerin in Berlin. Sie gibt Führungen in der Senatsstelle für Stadtentwicklung. Sie ist gerade verlassen, verra-ten worden. Von einem, der Johannes heißt. Eigentlich, so will es der Mythos, müsste sie sich rächen, an Johannes. Ihn töten. Undine wehrt sich gegen den Mythos. Sie will nicht zurück, in den Fluch, in den Wald, in den See. Sie will nicht gehen. Sie will lieben. Sie lernt einen anderen kennen. Von dieser Liebesgeschichte erzählt „Undine“.

__ So magisch hat Christian Petzold noch nie inszeniert. Mit dem Liebesfilm UNDINE – zudem auch mit der besten Sexszene der bisherigen Berlinale – plädiert er für ein Wiederentdecken der Poesie. – Die Zeit

__ Meisterhaft gefilmt, wunderbar gespielt und inszeniert. – The Guardian

__ Ein Liebesmärchen, kraftvoll, bezaubernd, märchenhaft und wunderbar gespielt. – Outnow

Nächste Spieltermine:

Mo. 13. Juli 20.00 Uhr OdF Movie 2
Di. 14. Juli 20.00 Uhr OdF Movie 2
Mi. 15. Juli 20.30 Uhr OdF Movie 2
Do. 16. Juli 18.15 Uhr OdF Movie 2
Zum Reservieren klicken Sie bitte auf den gewünschten Termin. Bitte beachten Sie, dass u. U. nicht für jede Vorstellung reserviert werden kann.
Programmänderungen (auch Saalwechsel) vorbehalten.
Undine
Moviemento-Programmzeitung
Nr 375 - Juli/August 2020
40th Anniversary Screening: The Blues BrothersFilm & Gespräch: Marie Curie - Elemente des LebensSommerkino 2020_kl
schliessen [X]
Sommerkino 2020