drucken

The Wild Boys

Les garçons sauvages

FR 2018, 111 min, R: Bertrand Mandico, K: Pascale Granel, D: Pauline Lorillard, Vimala Pons, Diane Rouxel, Anaël Snoek, Mathilde Warnier, Sam Louwyck 


Ungewöhnliches, gewagtes Debüt um eine Gruppe von bösen Jungs, die reformiert werden sollen.

Zu Beginn des zwanzigsten Jahrhunderts begehen fünf Jungs aus gutem Hause, die dem Okkulten huldigen, ein scheußliches Verbrechen. Daraufhin werden sie einem alten Kapitän anvertraut, der ihnen auf seinem Kahn mit harter Hand wieder Zucht und Ordnung beibringen soll. Von der Schikane zermürbt und mit den Kräften am Ende proben sie den Aufstand – und stranden auf einer Insel voller bizarrer Gewächse, von der eine mysteriöse Kraft ausgeht. Nach einiger Zeit beginnt ihr Zauber, sie zu verändern…
Es ist ein Abenteuer. Es ist eine Erleuchtung. Die Filme von Bertrand Mandico sind ein üppiger Tropenwald voll schillernder Farben und Blüten, voll Schatten und Wehmut, voll Gleichmut und erotischer Faulheit. Bisher hatte Bertrand Mandico den Kurzfilm zum Labor seiner größten Experimente gemacht: jeder Film hatte die Erhabenheit eines Blitzes, der den Sturm am viel zu ruhigen Himmel des gegenwärtigen Kinos ankündigt.

Regiestatement
Ich wollte einfach nur den Film machen, den ich gerne sehen wollte, aber auch meinen Spaß als Zuschauer nicht vergessen. Eine Art fantastisches Erzählen erforschen, das man für gewöhnlich nicht entwickelt, wenn man an seinen ersten Spielfilm geht: Eine Geschichte, die Abenteuer und Surrealismus, eine tropische Insel und Studiokulissen, ein Schiff und einen Sturm vermischt… Beim Drehen habe ich jeden Tag versucht, die Fantasie beim Schopf zu packen, immer mit dem Wunsch, das Publikum mitzunehmen.

Es sind keine Spieltermine für diesen Film vorhanden.
The Wild Boys
Moviemento-Programmzeitung
Nr 367 - Juli/August 2019
Premiere: Der TaucherFilm & Gespräch: Una PrimaveraPaint It BlackKlassik im Kino