drucken

Menandros & Thaïs

Menandros & Thaïs

CZ/AT 2016, 129 min, R: Antonín Silar, Ondrej Cikán, K: Simon Dvorácek, D: Jakub Gottwald, Jessyca R. Hauser, Ondrej Bauer, Violetta Zupancic, Petr Ruzicka 


Liebe, Verzweiflung und blutige Schlachten. Experimentelles Sandalen-, Liebes-, Actionroadmovie.

Thaïs wird während ihrer Hochzeit mit Menandros von Piraten entführt. Der Bräutigam macht sich mit seinem Diener Eudromos auf den Weg, sie zu befreien. Thaïs wird versklavt, ihre Besitzer wechseln, sie wird von einem tapferen Zwerg befreit, aber dann doch wieder gefangen und als Göttin verehrt. Die Hetäre Chryseïs, von der Menandros lang vor seiner Hochzeit in die Geheimnisse der Liebe eingeführt worden ist, will ihren Liebling zurück und lässt sich von einer bösen Hexe helfen. Diese Hexe beschirmt wie Menandros so auch Thaïs, um beide wieder glücklich nach Hause zurückkehren und ihre Liebe zur Langeweile des Alltags werden zu lassen. Nur auf diese Weise wird Menandros, nach Meinung der Hexe, seine Thaïs eines Tages verlassen. Dieses sein Schicksal erfährt Menandros aus dem Mund des verstorbenen Vaters der Thaïs. Er gibt seine Suche also auf und will sterben. Im Kontrast zu der antiken Handlung steht der Erzähler mit seiner eigenen Odyssee in der Gegenwart, die die Handlung der antiken Helden beeinflusst. Er und Menandros begegnen einander in Fieberträumen.

Es sind keine Spieltermine für diesen Film vorhanden.
Menandros & Thaïs
Moviemento-Programmzeitung
Nr 339 - April 2017
Premiere: Der TaucherFilm & Gespräch: Una PrimaveraPaint It BlackKlassik im Kino