drucken

Empörung

Indignation

US, 2016, 110 min, R: James Schamus, K: Chris Blauvelt, D: Logan Lerman, Sarah Gadon, Tracy Letts, Linda Edmond, Danny Burstein, Ben Rosenfield 


In der Philip-Roth-Romanverfilmung sieht sich Logan Lerman als Collegestudent in den 1950ern antisemitischen Anfeindungen ausgesetzt.

USA 1951. Die Hysterie der McCarthy-Ära prägt die Stimmung, jungen Männern droht der Militärdienst in Korea. Umso erleichterter ist Marcus Metzner, als er einen Studienplatz bekommt und sich so auch der Überfürsorge seiner jüdischen Eltern entziehen kann. In seinem College in Ohio gerät er allerdings mit den christlich geprägten Regeln der Universität in Konflikt, erlebt Konkurrenzkämpfe sowie Klassenunterschiede und erliegt der bildschönen und geheimnisvollen Kommilitonin Olivia…
Das Regiedebüt von James Schamus, einem der wichtigsten unabhängigen Filmproduzenten der USA (TIGER AND DRAGON, BROKEBACK MOUNTAIN, SINN UND SINNLICHKEIT), basiert auf dem gleichnamigen Roman von Philip Roth. Schon in seinen Produktionen zeigte Schamus einen besonderen Sinn für Außenseiter, die versuchen, sich gesellschaftlichen Strukturen zu widersetzen. In EMPÖRUNG vertritt ein junger Mann seine moralischen und politischen Ideale sehr selbstbewusst. Doch kann er sie auch leben?

__ Eine außergewöhnliche, zeitlose Fabel von verlorener Liebe und Unschuld – Film

__ Dieser Film macht Logan Lerman zum Star! – Vanity Fair

__ Ein großer Wurf – New York Times

Es sind keine Spieltermine für diesen Film vorhanden.
Empörung
Moviemento-Programmzeitung
Nr 337 - Jänner 2017
Bestes Kino EuropasRettet das Kulturland OÖKIK 2017/18Berliner Philharmoniker: Silvesterkonzert 2017/18Der letzte Film des Jahres
schliessen [X]
Film der Woche: Der Mann aus dem Eis