In Erinnerung an
Janusz Kondratiuk

1943 - 2019

Polnischer Filmregisseur und Drehbuchautor
1988 - 2005 Professor an der Kunstuniversität Linz, Meisterklasse Visuelle Mediengestaltung / Film und Video

 

Während seiner Lehrtätigkeit in Linz hat Janusz Kondratiuk parallel seine künstlerische Tätigkeit als Filmemacher in Polen fortgesetzt. Er ist Autor von 24 Filmen und wurde in Polen für sein künstlerisches Schaffen mit bedeutenden Filmpreisen bedacht.

Nach seiner Pensionierung im Jahre 2005 lebte er in Österreich und in Polen, wo er nach wie vor als Kult-Regisseur gilt. Sein letzter Film, die Tragikomödie Jak pies z kotem (Wie Hund und Katz) kam 2018 mit Erfolg in die polnischen Kinos. In den letzten Monaten seines Lebens arbeitete er an seiner Biografie und gab zahlreiche Interviews, die eine unkonventionelle Einsicht in sein Leben als Filmemacher und Film-Lehrender geben.

Eine schwere Krankheit hat ihn aus weiteren künstlerischen Plänen gerissen.

 

In Erinnerung an Janusz Kondratiuk zeigt das Moviemento am
5.Dezember, 20.00 seinen letzten Film:

WIE HUND UND KATZ

in Anwesenheit von Wolfgang Stifter (Maler und Grafiker, sowie von 1991 - 2000 Rektor der Universität für Gestaltung / Linz) sowie ehemaligen Studierenden und MitarbeiterInnen

Filmeinführung: Ela Zmuda (Fernsehautorin, Produzentin, langjährige Mitarbeiterin Janusz Kondratiuks)

Begrüßung und Moderation: Alenka Maly (Regisseurin)

 

In Kooperation mit dem Polnischen Institut Wien

Klassik im KinoKinderkino
schliessen [X]
Film der Woche: Au Poste! -  Die Wache